[21.03.2004] Mangelnde Infrastruktur verhindert durchgängige Linie von Aachen zum Flughafen - VRS fordert dringenden zweigleisigen Ausbau der Neubaustrecke
Mit Beginn des Winterfahrplans am 12. Dezember 2004 wird es keine direkte Schienenverbindung zwischen dem Großraum Aachen und dem neuen Bahnhof des Köln/Bonn Airport geben. Dies ist das Resultat des heutigen Spitzengespräches zwischen Vertretern der Bahn, dem Flughafen und des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg, VRS.

Hauptgrund ist der mangelnde Infrastrukturausbau zwischen der Flughafenschleife und dem Bereich Köln-Deutz, wo sich ICE, Regionalexpress-, Regionalbahn- und S-Bahn-Linien kreuzen. Der VRS fordert daher von der Bahn, dringend den Vertrag zum Ausbau der Neubaustrecke Frankfurt-Köln umzusetzen. Der Vertrag sieht vor, dass der Neubaustreckenabschnitt Köln-Mülheim-Gummersbacherstraße schnellstmöglich zweigleisig ausgebaut und mit einem Brückenbauwerk für den Regionalexpressverkehr versehen wird. "Ohne diesen Ausbau der Infrastruktur kann der von der DB vorgeschlagene zusätzliche Airportexpress, der durchgängig von Aachen über den Flughafen nach Siegen fahren soll, nicht realisiert werden", erklärt Dr. Norbert Reinkober, Geschäftsführer des VRS. "Damit dieser aber in absehbarer Zukunft kommt, bedarf es dringender Gespräche zwischen Bund, Land und der DB über die Vertragserfüllung zum Infrastrukturausbau", so Reinkober weiter.

Neben dem Nadelöhr Neubaustrecke müssen im Flughafenbahnhof und im Bahnhof Köln-Deutz ebenerdig zusätzliche Weichen installiert und Gleise im Hauptbahnhof ausgebaut werden. Reinkober weist darauf hin, dass es aus Richtung Aachen vier Fahrten pro Stunde zum Flughafen geben wird, bei denen die Kunden allerdings am Hauptbahnhof umsteigen müssen. Ferner wurde in dem heutigen Spitzengespräch erreicht, zwischen dem Flughafen und Aachen zwei zusätzliche Fahrten in den frühen Morgenstunden zu realisieren.

Umfangreiche Anbindungen an den Flughafen ab Juni 2004 Ab dem 13. Juni 2004, dem Eröffnungstag der Flughafenschleife, wird es für die Kunden zahlreiche Verbindungen zum Köln/Bonn Airport geben. Neben ICE-Anbindungen aus dem Ruhrgebiet und Richtung Stuttgart wird die S 13 Horrem-Köln-Flughafen-Troisdorf drei mal pro Stunde verkehren. Der RE 8 Koblenz-Flughafen-Mönchengladbach wird den Flughafen ein Mal in der Stunde anfahren.

Ab Ende 2005, so erhielt der VRS heute die Bestätigung, soll - wenn alle Planungen weiter mit Hochdruck betrieben werden - die S 19 auf der Strecke Horrem-Köln-Au/Sieg über den Flughafen in Betrieb genommen werden.
© 2003 by Rheinstrecken.de | Mail: mail@rheinstrecken.de